Der Waldlehrpfad beim Buchberghaus

Nach einer Sitzung Mitte 2011 wurde im lockeren Gespräch über mögliche Aktivitäten zum Jubiläum „100-Jahre Buchberghaus“ im Jahre 2013 diskutiert. Im Vordergrund standen Aktivitäten beim Buchberghaus und weil wir Eigentümer von etwa fünf Hektaren Wald ums Buchberghaus sind, machte unser Mitglied und pensionierter Förster Fredy Friesacher den Vorschlag, einen Waldlehrpfad zu bauen. Das zuständige Vorstandsmitglied Erich Walter machte mit und nachdem der Vorstand das OK gab, stimmte auch die GV zu. Von da an war es beschlossene Sache, den Waldlehrpfad ums Buchberghaus zu gestalten. Funktionäre wie Mitglieder setzten sich dafür ein, dass wir im Jubiläumsjahr 2013 den Besuchern und besonders den vielen Schulklassen, die auf den Buchberg kommen, den Wald und seine Funktion näher bringen können.

Der Wald erbringt vielfältige Leistungen für uns Menschen, denn er:

  • erhält die Artenvielfalt (Biodiversität);
  • schützt vor Naturgefahren (Schutzwald);
  • produziert Holz (zum Bauen, Heizen usw.) und bietet Arbeitsplätze;
  • bietet Erholung, reinigt die Luft und filtert Niederschläge zu naturreinem Trinkwasser;
  • speichert Kohlenstoff (CO2) in Bäumen und im Boden.

Die Schaffhauser Regierungspräsidentin Rosmarie Widmer Gysel schrieb 2013, Zitat aus der Festschrift: „Für mich ist deshalb kaum ein Vorhaben vorstellbar, das Naturempfinden und Generationen überschreitende Verständnisse für die Umwelt besser erfasst als dieser Waldlehrpfad.“