Detail

< Sonntag 19.08.2018: über den Tweralpspitz

Sonntag 05.08.2018: Wanderung im Alpsteingebiet

Leitung: Barbara und Hansjörg Herzog, Bericht und Fotos: Annemarie und Fritz Stucki. 23 Wanderlustige folgten der Einladung von Barbara und Hansjörg und konnten der gleissenden Hitze im Unterland für ein paar Stunden entfliehen. Herzlichen, "heissen" Dank an Barbara und Hansjörg für die super Organisation und Tourenleitung.


Begrüssung durch Barbara. Nach einem Startkaffee in Brülisau nahmen wir den steilen Aufstieg zum Plattenbödeli unter die Füsse. Sonnenbrille, Sonnenhut und genug Flüssigkeit im Rucksack waren an diesem Tag unerlässlich. Alle schätzten es, dass wir den Anmarsch zum Picknickplatz im Schatten bewältigen konnten. Der Schweiss floss trotzdem in Strömen.
Der schweisstreibende Aufstieg
Für den Mittagshalt konnten sich alle ein lauschiges Schattenplätzli aussuchen.
Hier breitete sich eine sonntägliche Stimmung aus: bei der schlichten Kapelle fand ein Alpgottesdienst statt mit Beiträgen eines heimischen Jodelchörlis.
Die weitere Route führte uns auf angenehmer Höhenwanderung, mal schattig, mal sonnig (teilweise wehte ein laues Lüftlein – das tat gut!) via Ruhesitz zum Resspass.
Unsere Blicke schweiften ins hügelige, liebliche Appenzellerland.
Am Wegesrand begrüssten uns zahlreiche Kühe, welche erstaunt die fröhliche Wanderschar musterten.
In den sehr trockenen, teilweise kahlen Wiesen entdeckten wir die ersten Büschel Silberdisteln und vereinzelte Herbstzeitlosen.
Eine tolle Gruppe
Auf der Höhe des Resspasses bot sich uns ein herrlicher Panoramablick zum Alpsteinmassiv, ganz nah der imposante Hohe Kasten.
Die dunklen Wolken störten uns kaum, brachten sie doch ab und zu auch noch etwas Schatten.
Nach einer Trinkpause und Fotohalt galt es nun, die erklommenen Höhenmeter talwärts auch noch zu bewältigen. Unser Ziel war ja Brülisau und je näher wir diesem kamen, desto mehr schien das Thermometer in die Höhe zu klettern.
Der Schlusstrunk im gastlichen Rest. Rössli war also wohl verdient und allen sehr willkommen. Den Teilnehmenden darf ein Kränzchen gewunden werden für ihre tolle Einstellung auf die besonderen Verhältnisse. Ihr habt beigetragen zu einem weiteren Ausflug mit unserem Verein, der schöne Erinnerungen hinterlässt.
Nochmals herzlichen Dank an Barbara und Hansjörg für die Organisation und Tourenleitung.

06.08.2018 21:18 Alter: 15 Tage
News
Von: Michael Schnetzer