Detail

< September 2018, Ferienwoche in Lenk im Simmental

Sonntag 19.08.2018: über den Tweralpspitz

Wanderleitung: Fritz und Annemarie Stucki. Bilder: Jürgen Duttlinger und Michael Schnetzer. Bericht: Jürgen Duttlinger.


    Vor dem Abmarsch auf dem Twerenalpspitz erklärt uns Fritz, wie es weiter geht.

Unser Wanderleiterpaar Fritz und Annemarie Stucki boten uns, in unserem Wanderprogramm, eine Bergwanderung über den Tweralpspitz. Das Angebot benutzten 21 Wanderinnen und Wanderer unserer Sektion, um eine für uns unbekanntere Region im Kanton St. Gallen kennen zu lernen. Bei leicht bedecktem Himmel und nach dem Hitzesommer etwas angenehmeren Temperaturen, fuhren wir zum Parkplatz Schutt, wo nach der längeren Fahrt zuerst eingekehrt wurde.

Besammlung im Bahnhof Schaffhausen.
Vor dem Start der Wanderung erklärt Fritz, was er so mit uns vorhat.
Gleich nach dem Abmarsch geht es bereits bergauf.
Zum Glück war der Weg teilweise am Waldrand, denn es wurde schon ganz schön warm.
Es hatte auch ganz schön steile Aufstiege dabei.
Da lief Fritz einfach vorbei.
Blick vom Atzmänig zum Schwarzenberg.
Blick Richtung Goldingen und Zürichsee.
Nach dem Trinkhalt bei der Bergstation Atzmänig geht es weiter.
Im Sattel zwischen Schwammegg und Rotstein.
Wieder ein Aufstieg geschafft.
Auf dem Weg zum Tweralpspitz erblickten wir das Chüzegg.
Manchmal gab es spezielle Weidzaun Übergänge.
Wer auf einen Berg will, muss das halt in Kauf nehmen.
Tweralpspitz in Sicht.
Auf  dem Tweralpspitz 1331m machten wir die Mittagsrast.
Am gleichen Ort hatten nicht alle Platz
Gruppenbild um einen Hügel voller Silberdisteln.
Das ist der Hügel.
Der weitere Wanderweg führte durch einen wunderschönen Wald.
Diese interessante Landschaft entsteht durch Hangrutschungen.
Es war ein ganz toller Weg.
Unser Wanderleiter in Aktion im Bergbeizli Krinauer Älpli
Abmarsch bei Älpli nach einem verdienten Trinkhalt.
Sogleich begann ein steiler Abstieg.
Unser Endziel Krinau in Sicht.
Nach einer schönen und etwas anspruchsvollen Wanderung waren wir froh, unsere Wanderstöcke im Schatten einpacken zu können und den letzten Rest der Trinkflasche zu leeren. 
Ich möchte Fritz und Annemarie an dieser Stelle, im Namen von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ganz herzlich danken für die Organisation dieser wunderschönen Wanderung. Dank ihrer umsichtigen Wanderleitung verlief die Wanderung für alle unfallfrei, was auf den teilweise rutschigen und mit runden Steinen bedeckten Wegen nicht ganz selbstverständlich ist. Am Schluss möchte ich auch den Teilnehmenden ein Kränzchen winden, war es doch eine motiviert und im Wandern geübte Gruppe.

Ein sonniges Berg Frei

Jürgen


06.08.2018 21:10 Alter: 48 Tage
News
Von: Jürgen Duttlinger