Detail

< Mittwoch 30.01.2019: Mittwochswanderung der Senioren ins Museum Schleitheimertal

Sonntag 27.01.2019: Winterplausch Beringen

Wanderleiter: Fritz Stucki und Peter Stüssi / Bericht: Jürgen Duttlinger / Bilder: Jürgen Duttlinger, Michael Schnetzer und Vera Stüssi


Für das Angebot zum Winterplausch Beringen hatte Fritz drei mögliche Varianten vorgesehen. Eine Gruppe konnte mit ihm ab Busstop SH-Wiesli am Engeweiher vorbei, den längeren Weg nach Beringen wandern. Eine Gruppe konnte mit Peter Stüssi, ab Busstop Kreuzstrasse Neuhausen, den kürzeren und leichteren Weg wählen. Wer keine Lust hatte zu wandern nahm den Bus nach Beringen.

Am frühen Morgen meinte es das Wetter gar nicht freundlich mit uns, es fielen dicke Schneeflocken vom bedeckten Himmel. Als wir um 10:15 Uhr losmarschierten, war der Spuk aber vorbei und beim Wandern durch die Quartiere in der Breite rissen die Wolken auf und die Sonne strahlte uns an. Fritz führte uns durch einen winterlichen Wald, an der Neheranlage vorbei zum Engeweiher, der zugefroren war. Dort erzählte er uns einiges über den Weiher, bevor wir weiter wanderten. Es ging durch den Gretzengraben, dann hinauf zum Langhäuli und steil hinunter zum Naturschutzgebiet Färberwisli. Anschliessend ging‘s durch die Hauhalde weiter und immer im Sonnenschein nach Beringen hinunter. Die andere Gruppe mit Peter wanderte auch im Sonnenschein vom Kreuzweg Neuhausen durch die Enge und der Bahnlinie entlang nach Beringen. Im Restaurant Gemeindehaus warteten sie bereits auf die Gruppe von Fritz, um gemeinsam das bestellte Mittagessen zu geniessen. Total 38 unserer Mitglieder wurden bestens verköstigt und einige hatten noch ein wenig Luft im Magen für ein Stück Schwarzwälder Torte zum Dessert. Um das Verzehrte etwas besser verdauen zu können, machte sich ein stattliches Grüppchen mit Fritz auf den Weg, um von Beringen nach Neuhausen zu wandern, wo der schöne Winterplausch endete.

Ich möchte Fritz und Annemarie Stucki für die tolle Organisation und Wanderleitung, sowie Peter und Vera Stüssi für die Leitung der zweiten Gruppe, im Namen aller Winterpläuschler/innen für den gelungenen Tag ein herzliches Dankeschön sagen.

Besammlung der Gruppe mit Fritz beim Wiesli.

Fritz erklärt uns den Tagesablauf.

Wanderung durch die Quartiere in der Breite.

Auf dem Weg zum Oerlifall.

Nach dem Quartier Oerlifall begann die grösste Steigung.

Es ging hoch zur Neheranlage.

Immer im Zick – Zack.

Bald ist es geschafft.

Von da oben hatten wir einen schönen Blick über die Stadt.

Auch so etwas sah man im Wald.

Am Engeweiher.

Wieder den Berg hoch zum Langhäuli. 

Im Langhäuli.

Rutschiger Abstieg in Richtung Färberwisli.

Beim Färberwisli.

Beringen kam näher.

Der Hunger trieb uns an.

Beim Restaurant angekommen.

Gemütliches Beisammensein im Restaurant.

Abmarsch mit vollem Bauch Richtung Neuhausen.

Beim Rückweg hatten wir gottseidank immer noch keinen Regen.

Beim Badischen Bahnhof  in Neuhausen war Ende der geführten Wanderung.

Die zweite Gruppe auf dem Weg durch die Enge.

Sie waren die ersten beim Restaurant.

Und belegten gleich die schönsten Plätze.

Ein herzliches Berg Frei  

Jürgen Duttlinger


17.02.2019 17:19 Alter: 4 Tage
News
Von: Jürgen Duttlinger