2. Februar 2020

Ersatztour, vor den Toren der Stadt Schaffhausen

Die vorgesehene Schneeschuhtour musste Fritz wegen Schneemangel absagen.
Aber wie es bei den Stucki‘s so ist, wird mit ihnen trotzdem gewandert. Sie boten uns eine Ersatztour, vor den Toren der Stadt Schaffhausen an. Trotz schlechtem Wetter kamen 14 wetterfeste Wandersleute, meistens Frauen, mit auf die Wanderung. Es ging durchs Felsentäli über den Griesbach an der Sternwarte vorbei ins Restaurant „altes Schützenhaus“ auf der Breite zum Mittagessen. Nach dem ausgezeichneten Essen, welches Fritz bestellt hatte, schlug er vor, auf kleinem Umweg zum Bahnhof zu gehen. Die meisten hatten noch nicht genug vom Wandern und Regen. Ausserdem musste das Essen verdaut werden und daher marschierten wir am Stockarberg vorbei ins Urwerf und über die Fäsenstaubpromenade zum Bahnhof.

Wanderleitung: Fritz und Annemarie Stucki
Bericht und Bilder: Jürgen Duttlinger.

Im Felsentäli

Rastplatz am Eingang zum Felsentäli

Otti Windler wusste einiges über das Naturschutzgebiet

Auf dem Weg zum Seckelamtshüsli

Aussichtspunkt Seckelamshüsli

Frühjahrsboten am Langhansergässchen

Abmarsch nach dem Essen

Auch am Stokarweg blühte es schon

Bald sind wir im Urwerf unten

Drei Türme vom Beckengässchen gesehen

Schlusswort von Fritz, natürlich gehört ein Witz dazu

Trotz widriger Wetterverhältnissen und schmierigen Wanderwegen war es ein sehr gelungener Anlass.
Wir haben etwas unternommen, sind nicht in der warmen Stube gesessen und haben dem Regen zugeschaut. Für die Organisation des schönen Tages möchte ich Fritz und Annemarie im Namen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestens danken.

Ein herzliches Berg Frei
Jürgen Duttlinger

Nach oben