23. August 2020

Generationenwanderung an der Aare

Wanderleitung: Michael Schnetzer, Peter und Vera Stüssi.

Bilder: Jürgen Duttlinger und Carmen de Maria (Tochter von Vera Stüssi)

Bericht: Jürgen Duttlinger.

Die Naturfreunde der Sektion Schaffhausen boten in ihrem Wanderprogramm eine spezielle Wanderung an, bei der alle Wanderfreudigen eingeladen waren. Teilnehmen konnten solche, die gut zu Fuss sind, solche, die kürzere Wanderungen lieben und solche, die lieber fahren und nach kurzem Fussmarsch das Restaurant erreichen. Die Wanderleitung hat das für alle passend bestens organisiert. Michael leitete die längere Wanderung, sie führte 18 Teilnehmer/innen von Rupperswil der Aare entlang nach Schönenwerd. Peter leitete die kürzere Tour mit auch 18, von Dulliken auch der Aare entlang nach Schönenwerd. Zu guter Letzt war Vera am Zug, in der Bahn fuhr sie mit 8 Teilnehmer/innen nach Schönenwerd und erreichte nach kurzem Fussmarsch das Restaurant Fat’n Happy (ehemals Eule), wo sich alle zu einem gemeinsamen Mittagessen trafen. Ganz speziell erwähnen möchte ich, dass die Wanderleitung allen einen feinen Apéro spendierte und dafür an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön. Dass bei 47 Wanderern der Service etwas länger dauert war verständlich und so mussten wir leider die Besichtigung des Bally Parks auslassen. Alle zusammen reisten dann gemeinsam mit der Bahn nach Schaffhausen zurück. Allerdings musste sich der Hauptwanderleiter Michael mit Zugsverspätungen herumschlagen und war sehr besorgt, dass auch alle Wandervögel im gleichen Zug sassen.

An der Aare bei Rupperswil erklärt uns Michael die Wanderung und den Tagesablauf.

Unser Wanderweg führte ein Stück über den Damm an der Aare entlang.

Auf dieser komfortablen Fischtreppe können diese ein Kraftwerk um schwimmen.

Schloss Biberstein beim gleichnamigen Ort.

Die Wurzel eines umgestürzten Baumes in einem der vielen Naturschutzgebiete.

Mündung der Suhre, im Hintergrund die Kirche von Kirchberg.

Auf der anderen Uferseite zeigte das Reh keine Scheu.

Bei einem der vielen Stauwehre für die Kraftwerke an der Aare.

Die zweite Gruppe, mit Peter Stüssi, startet in Dulliken.

Mit strammen Schritten Richtung Schönenwerd.

Statt zu trinken wird diskutiert.

Im Bally Park

alle drei Gruppen trafen sich zum Mittagessen im Restaurant Fat’n Happy (ehemals Eule)

Abmarsch nach dem Mittagessen zum SBB Bahnhof Schönenwerd

Wegen der Zugverspätung mussten wir in Aarau etwas länger warten.

Es war ein angenehm warmer Tag, ohne Regen und wir konnten sogar in der schönen Gartenwirtschaft das Mittagessen geniessen.

Alle genossen den schönen Tag und dafür bedanke ich mich, bei der Wanderleitung im Namen aller, für die aufwändige Organisation eines so tollen Anlasses.

Kameradschaftliche Grüsse

Jürgen

Nach oben