20. Februar 2022

Katerbummel

Sonntag, 20. Februar 2022 – auch ohne GV fand der Katerbummel statt, dies in 3 Gruppen. Wanderleiter waren Barbara und Hansjörg Herzog, die Gruppe 3 kam mit Peter Stüssi direkt nach Marthalen.

Fotos: Jürgen Duttlinger, Michael Schnetzer, Vera Stüssi. Bericht: Michael Schnetzer

Um es vorweg zu nehmen: es war ein toller Tag, eine tolle Organisation und tolles Wetter – letzteres sogar besser als die Prognose. Und das Bild oben vom Kater, das Jürgen gemacht hat, ist auch toll.


Die Gruppe 1, geführt von Barbara, startete in Dachsen.

Vom Bahnhof Dachsen ging es durch das Dorf und runter zum Rhein.

Mal unten, ging es auf relativ schmalem Weg schön dem Fluss entlang Richtung Rheinau.


Bei den Galgenbuckhalden vor Rheinau ging es dann steil hoch zum Rheinauerfeld. Oben angelangt, musste man aufpassen, dass man nicht gerade auf der Strasse stand.


Oben ging es dann zügig Richtung Marthalen – hier kam auch die Gruppe 2 mit Hansjörg durch

Derweil kam die Gruppe 3 mit Peter Stüssi in Marthalen an, von wo es ca. 20 Minuten bis zum Restaurant Stube dauerte.


Am Mederbach, der die Gemeinde Marthalen durchfliesst.


Unterwegs von Vera in Marthalen gesehen


Die Gruppe 1 kam beim Restaurant Stube zuletzt an – und wurde von Hansjörg begrüsst, der von oben rausschaute.


Es war gemütlich oben im Saal und es gab feines zum essen: gemischter Salat aus der Schüssel, Chäshörnli mit Apfelmus oder Gehacktes mit Hörnli und Apfelmus – inklusive Nachschlag von allem.


Nach dem feinen und ausgiebigen Essen ging es noch weiter für die, welche noch nicht genug hatten. Die eine Gruppe wanderte noch bis Andelfingen, die zweite bis Oerlingen und die dritte nahm direkt den Bus und Zug zurück nach Schaffhausen.


Gruppe 1 wanderte Richtung Andelfingen. Hier ganz in der Nähe vom Schiterberg (grosser Rebhang bei Andelfingen) ging es nochmals steil runter zur Thur. Unten hatte es sage und schreibe schon ganz jungen Bärlauch.


Bei der (neueren) Fussgängerbrücke über die Thur. Bild links nochmals Blick zurück zum Schiterberger Rebhang.


Es war ein sehr schöner Tag und schöne Wanderungen. Wir möchten uns bei Barbara und Hansjörg sowie auch Peter ganz herzlich bedanken – es war toll organisiert. Einen herzlichen Dank gebührt auch der Familie Peter vom Restaurant Stube in Marthalen für ihre Gastfreundschaft.

Danke auch an Jürgen Duttlinger und Vera Stüssi für die schönen Bilder.

Herzlichst – Michael

Nach oben