11. April 2021

Ruinenweg Kradolf

Sonntag, 11. April 2021. Barbara Herzog lud uns Naturfreunde zu einer Wanderung im Thurgau ein. Unterstützt wurde sie von Antoinette Camenisch, welche die 2. Gruppe übernahm. Die Wanderung war ein Rundweg, sodass die eine Gruppe im Uhrzeigersinn und die andere im Gegenuhrzeigersinn wanderte. So ziemlich in der Mitte traf man sich dann kurz.

Es war eine schöne und interessante Wanderung mit viel geschichtlichem Hintergrund, auch das Wetter spielte mit – wir konnten den ganzen Tag bei herrlichem Sonnenschein und wenigen Wolken geniessen. Nacheinander besuchten wir die mittelalterlichen Burgen Last, Heuberg und Anwil.

Bilder: Jürgen Duttlinger und Michael Schnetzer. Bericht: Michael

Mit dem Postauto fuhren wir zusammen bis Buhwil Oberdorf, wo Barbara uns dann offiziell begrüsste. Danach trennte man sich in 2 Gruppen und marschierte los, Gruppe rot “gen Osten” und Gruppe blau “gen Westen”.

Gruppe blau war relativ rasch bei der ersten Burg, die Ruine Anwil.

Gruppe rot genoss erst einmal auf dem Weg Richtung Schönenberg für eine Weile die Sicht in den Thurgau.

Derweil kam die Gruppe rot bei der Ruine Last an, wo das Picknick geplant war.

Bei diesem warmen Wetter war es herrlich, in der Natur das Mittagessen einzunehmen.

Die Sicht auf die Alpen war grandios. Links sieht man gut den Alpstein mit dem Säntis.

Gruppe blau bei der Ruine Last…

…wo es auch für sie das wohlverdiente Picknick gab.

Zurück in Buhwil für beide Gruppen. Das Postauto fuhr nur alle 2 Stunden, so war man bedacht, frühzeitig dort zu sein.

Es war ein schöner Tag und eine tolle Wanderung. Ganz herzlichen Dank an Barbara für die Organisation und an Antoinette für die Unterstützung.

Nach einer schönen Wanderung ging es mit dem Postauto zurück nach Weinfelden und von dort via Winterthur nach Hause. Wer gerne noch etwas über die Ruinen und deren Geschichte wissen möchte, verweise ich gerne auf die Seite https://kradolf-schoenenberg.ch/freizeit/ruinenweg/

Nach oben