7. März 2021

Wanderung Generalstand

Sonntag 7. März 2021: Wir konnten endlich wieder mal wandern, dies mit den nötigen Vorkehrungen wegen Corona. Ursula Ehrat lud zu der Wanderung, die sie im letzten Frühling absagen musste. Wir wanderten in zwei Gruppen, die erste Gruppe mit Ursula und die zweite mit Hansjörg und Barbara mit einer Stunde Abstand dazwischen. Es war schön, wieder einmal die vertrauten Gesichter zu sehen.

Die Wanderung begann für beide Gruppen in St. Katharinental bis Schupfen, dann mit dem Aufstieg zum Generalstand, wo das mitgenommene Picknick genossen wurde. Danach folgte der Abstieg bis Stein am Rhein (Gruppe 1) bzw. Etzwilen (Gruppe 2). Auch das Wetter meinte es gut mit uns, sahen wir doch manchmal eine schwache Sonne und es regnete nie.

Fotos: Jürgen Duttlinger & Michael Schnetzer; Bericht Michael Schnetzer

Durch das Tor der Rehaklinik St. Katharinental ging es runter zum Rhein.

Bis Diessenhofen war es nicht weit

Bei der Badi Diessenhofen

Blick zurück mit Gailingen im Hintergrund

Ankunft beim Schupfen, wo es eine kurze Erfrischungspause gab.

Von da ab ging es dann bergauf bis kurz vor den Generalstand.

Der Generalstand auf dem östlichen Rodenberg: Hier stand im Frühling 1800 der Kommandoposten des französischen Generals Claude-Jacques Lecourbe. Er führte sein Heer von 30‘000 Mann vom Rodenberg her bei Rheinklingen über den Strom und eroberte den Hohentwiel bei Singen. Hier genossen wir unser mitgebrachtes Picknick.

Im Namen der Teilnehmer beider Gruppen bedanken wir uns herzlich bei Ursula Ehrat sowie Hansjörg und Barbara Herzog für die schöne Wanderung und hoffen, dass wir mit der nötigen Umsicht noch viele weitere Ausflüge durchführen können.

Nach oben