26. Juni 2021

Sponsorenanlass Buchberghaus

Samstag, 26. Juni 2021.

Der Vorstand der Naturfreunde Schaffhausen bedankte sich bei all den Sponsoren und Gönnern, die zur Finanzierung der Holzschnitzelheizung beitrugen und lud zu diesem speziellen Tag ins Buchberghaus. Gefolgt sind dieser persönlichen Einladung über 100 Personen, um die neue Anlage und das Haus in geführten Gruppen zu besichtigen. Ab 10 Uhr trafen die Gäste langsam ein – organisiert war ein Shuttle-Service vom Parkplatz Merishausen hoch zum Haus. Weitere kamen zu Fuss oder vom Chrüzweg aus rüber, andere mit dem Bike.

Die Gäste trafen langsam ein und bedienten sich am Buffet.

Die Sponsorentafel als Dank an alle Spender und Spenderinnen. Sie ist beim Eingangsbogen aufgestellt. Alle sind namentlich erwähnt.

Um die ging es: die neue Holzschnitzelheizung hinter dem Haus…

…mit den dazu gehörenden neuen Räumen für den Holzschnitzelsilo, Holzlager und Werkstatt

Nach einer kurzen Begrüssung durch unseren Präsidenten Richard Bührer stellte unser Buchberghaus-Verwalter Ernst Mäder das Haus vor.

Danach sprach Richi Bührer im Detail über die Finanzierung, Planung und Ausführung der Heizung. Gemäss Beschluss der a.o. GV durfte erst mit dem Bau begonnen werden, als die Finanzierung gesichert war.

Jürgen Duttlinger, der für die technischen Angelegenheiten im Haus zuständig ist, sprach alsdann über diesen Bereich.

Danach begannen wir mit Führungen durch das Haus zur Heizung, dies in Gruppen à ca. 15 Personen – im Haus immer noch mit Maske. Rechts Andrea und Stefan Schwengeler, Naturfreunde Winterthur.


Das Team um Paul Diggelmann war inzwischen daran, die beiden grossen Grills zu beladen und das Essen vorzubereiten.

Es ging nicht lange und die ersten Würste oder Vegi – Hamburger waren bereit. Lieferant war die Metzgerei Steinemann in Thayngen.

Derweil gingen die Führungen weiter


Das Dessert Buffet wartete – es wurde rege davon Gebrauch gemacht.

Wie es Richi sagte: Im Namen der Naturfreunde Schaffhausen ein ganz herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender! Ohne Euch wäre dieses Projekt nicht zustande gekommen. Wir werden das Buchberghaus pflegen und bewahren und freuen uns auf jeden Besuch in unserem schönen Haus auf dem Merishauser Randen!

Bericht: Michael Schnetzer, Webmaster. Fotos: Michael Schnetzer und Vera Stüssi

Nach oben