6. Oktober 2021

Baumwipfelpfad Mogelsberg

Datum: Mittwoch, 6. Oktober 2021. Leitung: Kurt Ehrat. Bericht: Jacqueline Meier-Cuttat. Fotos: Vera Stüssi

Strahlend blauer Himmel und die aufgehende Sonne, lockten 28 Naturfreunde, davon 5 Gäste, auf die Mittwochswanderung zum Baumwipfelpfad in Mogelsberg. Die Fahrt mit der Seelinie nach St. Gallen war schnell vorbei, hat man sich doch einiges zu erzählen. Anschliessend fuhren wir mit dem Zug weiter bis Mogelsberg.

Da angekommen, erklärte uns Kurt wie es zum Baumwipfelpfad gekommen ist.

Dann gings los. Misstrauisch schauten wir zum Himmel, denn mittlerweile sind Wolken aufgezogen. Erst gings eine steile Treppe hoch, anschliessend gemächlich bergauf, bis die gut 100 Höhenmeter erreicht waren. Nach einem kurzen Regenschauer wurde es wieder trocken.


Gegen 12.00 Uhr, waren wir beim Baumwipfelpfad angekommen, wo wir unser Pic Nic verspeisten. Kaum fertig, zogen heftige Windböen auf und wir mussten fluchtartig beim Kiosk unters Dach.


Als es mit regnen aufhörte, machten wir uns auf den 500 Meter langen Baumwipfelpfad. Auf dem Holzsteg bewunderten wir erst die Konstruktion. Hoch oben in den Baumkronen, manchmal auch darüber traf man immer wieder auf Informationstafeln, die wissenswertes über Baumarten, Waldtiere, Geologie, Landschaft und die Umwelt orientierten.


Wir hatten genügend Zeit uns damit zu befassen und die Aussicht zu geniessen. Wer genug hatte, konnte sich bei einem Kaffee wieder aufwärmen.

Nach einem halbstündigen Fussmarsch waren wir rechtzeitig beim Bahnhof Mogelsberg und konnten unsere Heimreise antreten.

Zum Schluss zeigte sich am Bodensee ein wunderschöner Regenbogen, so waren wir mit dem „Wettergott“ über das nasskühle Wetter bald wieder versöhnt.

Um 18.13 Uhr waren wir wieder in Schaffhausen, wo unser schöner Ausflug endete. Herzlichen Dank an Hilde und Kurt für die gute Organisation dieser Wanderung. Danke auch, Jacqueline für den guten Text und Vera für die dazu passenden Fotos.

Nach oben